Ausstellung: Dassel in den Wirtschaftswunderjahren

ab April 2023

Die Stadt Dassel überstand den Zweiten Weltkrieg ohne Schäden. Im Nachklang des Krieges siedelten sich viele Flüchtlinge und Heimatvertriebene dort an, so dass die Zahl der Einwohner 1946 um über 50 % anwuchs. Dassel wurde modernisiert, neue Siedlungen außerhalb des Altstadtkerns entstanden und viele neue Gewerbe wurden gegründet.
Die 50er und 60er Jahre brachten, wie in vielen anderen Städten der neuen Bundesrepublik, der Stadt Dassel einen großen Aufschwung.
„In der Altstadt konzentrierte sich eine große Diversität von Ladengeschäften mit einem breiten Sortiment von Lebensmitteln und Artikeln des täglichen Bedarfs. Supermärkte existierten noch nicht. Man konnte Schuhe, Ober- und Unterbekleidung in entsprechenden Fachgeschäften kaufen. Schneider und Schumacher sorgten für Reparaturen. Es gab zwei Banken. Handwerksbetriebe sowie Eisenhandlung und Baubedarfsgeschäft standen für die technische Ausrüstung der Wohnungen und Häuser zur Verfügung. Für die Mobilität sorgten Autowerkstätten und ein Fahrradgeschäft. Die Gesundheitsversorgung mit Arzt-und Zahnarztpraxen, Apotheke und Drogerie deckten den Bedarf für Hygiene und Gesundheit ab. Aber auch für den gehobenen Bedarf war in der Stadt gesorgt mit Blumen-, Süßwaren-, Papier und Geschenkläden und Reisebüros. Uhren und Schmuck sowie Kameras und optische Geräte wurden von Fachgeschäften angeboten. Zur Entspannung der Einheimischen und zur Freude der Touristen luden 2 Hotels, 3 Caféhäuser, 10 Gaststätten und ein Kino ein. Ein 1959 gegründeter Theaterring sorgte für Gastspiele von namhaften Ensembles aus Göttingen, Hannover und anderen Großstädten. Konzerte und Vortragsveranstaltungen fanden u.a. in der Mehrzweckhalle der „Rainald-von-Dassel-Schule“ statt.“ (Dr. Ludger Kappen, Dassel – Geschichte und Geschichten, Eigenverlag, 2018) 

Die Ausstellung zeigt viele Originalfotos aus dieser Zeit und gibt einen anschaulichen Einblick in zwei überaus turbulente Dekaden, die für viele Dasseler bis heute „legendär“ waren.